Gutachten der Dissertation fertig

So ein Promotionsverfahren ist gar nicht so einfach. Nun ist aber der nächste (große) Schritt gemeistert! Alle drei Gutachten sind im Promotionsbüro eingegangen.

Was sie beinhalten oder gar welche Noten dabei rauskamen, weiß ich aber dennoch nicht. Das erfahre ich erst 2 Wochen vor meiner Verteidigung. Für mich ist diese Regel nicht ganz nachvollziehbar, jede Hochschule handhabt das auch ein wenig anders, aber bei mir und meiner Promotionsordnung scheint das eben so zu laufen.

Außerdem musste ich die Zusammensetzung meiner Promotionskommission nochmal leicht ändern, weil eine Professorin erkrankt ist. Jetzt gibt das nochmal etwas Papierkram uni-intern (zum Glück nicht für mich), um eine neue Vorsitzende der Promotionskommission zu ernennen. Sobald das durch ist, werden die Gutachten 2 Wochen lang für Hochschullehrer des Instituts einsehbar sein. Im Prinzip können die dann noch Widerspruch einlegen.

Nach diesen zwei Wochen kann dann die Verteidigung stattfinden. Natürlich muss man dafür noch einen Termin finden, an dem möglichst viele Mitglieder der Promotionskommission (mindestens 3 von 5) Zeit haben.

Nach der Verteidigung, auch Disputation genannt, kommt dann noch die Veröffentlichung der Arbeit und wenn die durch ist, darf ich dann auch die zwei kleinen Buchstaben vor meinem Namen führen. Es ist also noch eine Wegstrecke vor mir, aber ich befinde mich definitiv auf der Zielgeraden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s