nach Problembär jetzt Problemstorch

Da Linum ja eigentlich ein “Storchendorf” ist und die Kraniche erst später so in Mengen kamen, gibt es heute hier einen Verweis auf ein anderes brandenburgisches Dorf mit Störchen: Glambeck. Dort lebt der mittelerweile “Problemstorch” genannte Storch Ronny. Sobald er sein Spiegelbild sieht hackt er drauf ein, egal ob Fenster, Autolacke oder sonstige spiegelnde Oberflächen. Das sind immer die Fälle, die auch relativ groß durch die Presse gehen, gestern berichtete Spiegel online davon.

Wahrscheinlich lässt sich bei jeder noch so toller und beliebter Tierart ein “Problemtier” finden. Ich hoffe nur, dass die Problemberichterstattung nicht irgendwann überhand nimmt. Ich bin zwar froh, dass Storch Ronny sich nicht in Linum niedergelassen hat und natürlich tun mir die Glambecker Leid. Dennoch sei hier mal gerade betont, dass ein Dorfleben mit Störchen normalerweise etwas Wundervolles ist. Sie sind immer präsent, sind von sich aus ganz nah an den Menschen dran. Nicht wie ein Kranich, den man nur von mindestens 200 m Entfernung aus sieht und für den man extra zu den Äckern fahren muss. Sondern  die Störche leben mitten im Dorf und wenn sie von ihren Horsten auf den Schornsteinen oder Pfählen runter in die Lüfte schwingen ist das schon was ganz Besonderes! Das sollte man trotz aller negativen Einzelfälle nicht vergessen!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s